_Rückblick Tag der Architektur in Nordrhein-Westfalen

Information und Inspiration: Gemeinschaftliches Wohnen

Unter dem Motto "Besser wohnen mit Architekten!" hatten 440 Architektinnen und Architekten, Innenarchitekten, Landschaftsarchitekten und Stadtplaner in 151 Städten und Gemeinden dazu eingeladen, neue Häuser zu besuchen, Wohnungen zu besichtigen, Bauwerke aus den verschiedensten Bereichen zu erleben und neue Parks und Gärten kennen zu lernen. Wir waren dabei:

"Gaudium - gemeinschaftliches Wohnen im Alter" ist das Projekt überschrieben, das Bauherr Peter Roschies mit dem Architekturbüro Monse + Molnar (Wuppertal) in Bochum entwickelt hat. 14 Parteien wohnen in dem Mehrfamilienhaus - Roschies selbst im Penthouse auf dem Dach, die übrigen Wohnungen hat er an Freunde und Bekannte vermietet. "Hier haben sich Privatpersonen gefunden, die gemeinsam alt werden möchten", sagt Architekt Ernst Molnar, der den rund 300 Besuchern gerne die Details erläuterte, die die Wohnanlage altengerecht machen: ebenerdiger Eingang, zwei Fahrstühle, großzügig geschnittene Wohnungen und Bäder...

"Der Bedarf für diese Art zu wohnen ist da, so lange die Qualität stimmt", so die Architekten. Den Beweis lieferten die Besucher, die immer wieder fragten, wann das Büro erneut ein Objekt dieser Art plane und ob man sich einmieten könne. Architekt Frank Monse: "Da sagen wir natürlich: Tun Sie sich zusammen und kommen Sie zu uns, dann machen wir das zusammen."

 

Website/Datenbank zum Tag der Architektur 2011
Website/Newsbeitrag auf http://www.aknw.de/
Autoren/Christof Rose / Melanie Brans
Datum/05.07.2011